Zerosphere für Amiga und CD32 erschienen

21.08.2018 16:46

Mit »Zerosphere« von Heckmeck! veröffentlicht poly.play den ersten Titel für Amiga (Diskette) und CD32 (CD-ROM) in jeweils zwei Varianten: Zum einen als Collector’s Edition in einer Box mit Extras wie Poster, SD-Karte, Sticker und einem exklusiven Jo-Jo. Zum anderen als Budget-Variante in einem sechseiteigen Digipak samt 16-seitigem Booklet.

Die Story:

Unser Held SQUINTY wurde von seinem Erzfeind ODAK gefangen genommen. Den Weg in die Freihei muss Squinty durch Odaks Laborkomplex auf der Planetenoberfläche und in dunklen Kerker finden. Dabei muss er nicht nur alle Edelsteine sammeln, sondern auch vermeiden, dabei ins Meer zu fallen, von Piranhas gefressen zu werden, in einem Loch zu verschwinden, von giftigen Spinnen gestochen zu werden oder sich an heißer Lava zu verbrennen.

Allerdings gibt es einen besonderen Haken: Odak hat seine neueste Erfindung, den »Dimensional Transformer«, an Squinty angewendet und nun wirkt alles um ihn herum verzerrt und vertikal gestreckt. Nur wenn Squinty wirklich hart blinzelt, kann er die Welt um sich herum für eine kurze Zeit normal sehen.

Besonderheiten der Edition:

  • 40 aufpolierte Level
  • Neue Items und Extras: zerstörbare Blöcke, zerbrechliche Wege, Aufzugsplattformen, Feuer, Super-Blinzeln, Warp-Portale, Edelstein-Animationen und ein Pause-Modus
  • 9 Highscore-Slots mit der Möglichkeit, Highscores zu speichern
  • Wählbare Tastenbelegung (Feuer zum Springen für Joypad)
  • Level aus einer Datei nachladen (für zukünftige Level-Packs)

 


Kommentar eingeben